Iron Maiden: Nostalgische Geisterbahnfahrt

Vor einer gigantischen Kulisse geben sich Iron Maiden auf dem Münchner Königsplatz die Ehre. Die beste Sicht auf das klassizistische Setting haben die sechs Musiker selbst. In der Abenddämmerung blicken sie auf mehrere Tausend Fans, die ihnen die Metalhand entgegenstrecken. Beim zweitägigen Rockavaria-Open-Air tritt die britische Kultband am Samstag als Headliner auf. Hier in der bayerischen Landeshauptstadt nahmen sie vor 30 Jahren ihr Album „Seventh Son Of A Seventh Son“ in den Musicland Studios im Arabellapark auf. Das Studio musste der U4 weichen, die Band gibt es immer noch. Eine Kurzversion der Konzertkritik gibt’s hier. Und eine längere Version hab ich für themusicminutes.com geschrieben. 

Foto: Renzo Wellinger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.