„Black Panther“: Superheld mit politischer Botschaft

„Black Panther“ ist nicht der übliche Action-Blockbuster, prall gefüllt mit Klischees. Stattdessen gibt es eine politische Message, die in Zeiten von Black Lives Matter mitten ins Schwarze trifft. Dazu gibt’s Bösewichte und Bölleralarm à la Bond. Doch es ist vor allem die Utopie von Afrika, die überzeugt. Regisseur Ryan Coogler zeichnet ein alternatives Bild des Kontinents, weit entfernt von Trumps „Drecksloch“. Das fiktive Land wurde nie von fremden Mächten erobert. Szenenbildnerin Hannah Beachler – zuletzt federführend bei „Moonlight“ und Beyoncés Visual-Album „Lemonade“ – schuf eine bildstarke Welt, in der Afropunks in modernen Sneakern über einen altmodischen Markt schlendern. Mehr über den Blockbuster auf themusicminutes.com.

Foto: ©Marvel Studios 2018

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s